Menü schließen
Home & Garden
Home & Garden (584 Ergebnisse) Alle anzeigen
Neu Möbel & Wohnen Garten & Co Tierbedarf
Tierbedarf (27 Ergebnisse) Alle anzeigen
Hund Kleintiere und Nager
Kleintiere und Nager (23 Ergebnisse) Alle anzeigen
Freilaufgehege Volierendraht Hasendraht Terrarien Heizfolie
Heimwerken Freizeit Sale
Infrarotheizungen
Warenkorb schließen
0 Artikel im Warenkorb

Ihr Warenkorb ist momentan leer.

Ergebnisse ()
Fertig
Mein Konto
0 Artikel im Warenkorb

Ihr Warenkorb ist momentan leer.

Infrarotheizungen für kuschelige Wärme

Angenehm warme Wohnräume sorgen während der kalten Jahreszeit für Wohlbefinden in Ihren eigenen vier Wänden. Eine Infrarotheizung leistet hier wertvolle Dienste.
In unserem Infrarotheizungsshop halten wir hochwertige Infrarotheizungen bereit, die wir in den verschiedensten Ausführungen mit unterschiedlicher Leistung anbieten. Das passende Zubehör wie Thermostate und Halterungen finden Sie ebenso in unserem Sortiment.

Wie funktioniert eine Infrarotheizung?

Infrarotheizungen heizen nach dem Prinzip der Sonne – wie Sonnenstrahlen erwärmen die Infrarotwellen Personen, Möbel und Wände. Die Strahlungswärme der Infrarotheizung besteht aus den langwelligen Infrarot-C-Strahlen, die wohltuend für Körper und Immunsystem sind. Sie erwärmen die Haut nicht oberflächlich, sondern dringen tiefer in die Haut ein und bewirken dadurch schneller ein Gefühl von Wärme. Folglich kann die Temperatur bis zu drei Grad niedriger eingestellt werden. Das schafft ein natürliches, angenehmes Klima und spart Kosten.

Eine Strahlungsheizung erwärmt zuerst die festen und flüssigen Stoffe im Raum, wie Wände, Decken und Böden und erst im zweiten Schritt die Raumluft. Die angestrahlten Objekte strahlen die Wärme zurück in den Raum. Die Luft zum Transport wird nicht benötigt und es gibt keine Temperaturunterschiede der Raumluft. Hingegen erwärmen konventionelle Heizsysteme vornehmlich die Raumluft.

Infrarotheizungen aus einem Stahlgehäuse erwärmen sich in 5 Minuten, Glas Infrarotheizungen benötigen 8 bis 10 Minuten und geben danach die Strahlungswärme an den Raum ab.

Vorteile einer Infrarotheizung

Geringe Kosten

  • Niedrige Anschaffungskosten
  • Niedrige Installationskosten
  • Niedrige Betriebskosten
  • Kein Heizraum oder Brennstofflager notwendig
  • Bis zu 40-50 % weniger Energie gegenüber Konvektionsheizungen
  • Der Strom wird zu fast 100 % in Wärme umgewandelt

Einfache Montage

  • Einfache und schnelle Montage an Wand oder Decke
  • Einfach in eine Steckdose einstecken und heizen
  • Keine bauliche Veränderung notwendig – ideal bei Mietwohnungen
  • Bei einem Umbau oder Umzug einfach auszubauen oder mitzunehmen
  • Überall einsetzbar

Gesundheitliche Aspekte

  • Gesundes Raumklima
  • Kein Aufwirbeln von Staub und Bakterien – ideal für Allergiker und Asthmatiker
  • Keine Kondensation und Schimmelbildung – die Wände werden direkt erwärmt
  • Ohne Sauerstoffverbrauch und Abgase
  • Gesundes Raumklima, keine trockene Luft

Anwendungsgebiete Infrarotheizung

Infrarotheizung im Wohnbereich

In privaten Wohnungen und Häusern werden Infrarotheizungen meist als Zusatzheizung zum bestehenden Heizungssystem eingesetzt. In Neubauten können sie verbunden mit einer Fotovoltaikanlage unter Umständen als Primärheizung betrieben werden. Besonders geeignet ist sie für große, schlecht isolierte Räume, Altbauten oder Mietwohnungen. Da die Wände direkt erwärmt werden, erfolgt keine Kondensation und Schimmelbildung.

Mit einer Infrarotheizung können Sie schnell auf wechselnde Temperaturen reagieren. So kann es in der Übergangszeit sinnvoll sein, Zentralheizungen, Fußbodenheizungen und Kaminöfen mit Infrarotpaneelen zu ergänzen. In Räumen, die nur kurzzeitig ein paar Grad wärmer sein sollen, wie zum Beispiel im Badezimmer, ist eine Infrarotheizung sehr vorteilhaft. Hier bieten sich insbesondere Spiegelheizungen oder Paneelen an der Decke an.

Insbesondere bei der Sanierung von Altbauten stellen Infrarotheizungen eine Alternative zu Nachtspeicherheizungen dar. Die Infrarotheizkörper sind platzsparend und Sie sparen sich die hohen Umrüstungskosten für eine Konvektionsheizung. In Ferienhäusern, wo meist nur bei plötzlichem Temperaturrückgang geheizt wird, ist eine Infrarotheizung geradezu ideal.

Infrarotheizungen als Tierheizung

Infrarotheizungen sind geräuschfrei und heizen punktuell. Deshalb kommen sie auch für Ställe, Reptilienterrarien oder für die Geflügelaufzucht in Betracht und bieten sich als Deckenpaneelen in Pferdeboxen an.

Infrarotheizungen in Wohnmobilen

In Wohnmobilen hat sich die Infrarotheizung als Ergänzung zur Gasheizung bewiesen. Sie können den Strom vor Ort am Campingplatz nutzen, dadurch hält die Gasflasche länger.

Infrarotheizungen zur Bau- und Kellertrocknung

Räume mit Neigung zu Schimmelbildung, wie zum Beispiel feuchte Keller, können mit Infrarotwellen bestrahlt und damit die Mauern austrocknet werden. Nach einem Wasserrohrbruch können Sie Gebäude mit Infrarotheizungen trocknen.

Infrarotheizungen im Wellnessbereich

In Massagestudios und physiotherapeutischen Praxen haben sich Infrarotheizungen besonders bewährt. Idealerweise werden sie dort an die Decke direkt über die Behandlungsliege montiert. Die Infrarot-C-Strahlen dringen tief in die Haut ein, die Patienten spüren eine wohlige Wärme und können sich entspannen.

Infrarotheizungen in Gewerberäumen

Insbesondere für große Räume mit einer Deckenhöhe von 3,5 - 10 m sind die Hochtemperatur-Strahler bestimmt. Damit werden Industrie-, Landwirtschafts- und Lagerobjekte, Werkstätten, gewerblich genutzte Hallen, Kultur- und Sporthallen oder Treibhäuser beheizt – bis 3,5 m Deckenhöhe als gesamtflächige Heizung, darüber als Zonenheizung.

Montage und Steuerung der Infrarotheizung

Einfache Montage

Infrarotheizungen lassen sich einfach und schnell montieren. Über die bereits vormontierten Wandhalter auf der Rückseite der Heizmodule werden sie in die Schrauben an der Wand eingehängt oder mit unseren Deckenhalterungen waagrecht an der Decke befestigt. Mit den ESTEXO Infrarotheizungs-Standfüßen lassen sie sich als flexible Standheizung einsetzen.

Steuerung mit Thermostaten

Die Infrarotpaneele können mit dem Schuko-Netzstecker einfach an die Steckdose angeschlossen werden. Für höchste Energieeffizienz sollten die Heizpaneele mit einem Thermostat betrieben werden. Um die Temperatur zu regeln, ist ein zusätzliches Steckdosen-Thermostat sinnvoll. Alternativ können Sie mit einem Funk-Thermostat Ihre Heizung intelligent steuern.

Wir empfehlen die Infrarotheizung unterputzt mit der Stromleitung zu verbinden, um die unschönen Kabel zu verbergen. Wenn Sie die Infrarotheizung nachträglich mit einem Thermostat erweitern möchten, bieten sich unsere Aufputz-Thermostate an.

Tipps für die Anbringung

Der Wirkungsradius einer Infrarotheizung beträgt 3,50 bis 4,00 Meter und sollte nicht überschritten werden. Sind die Wandlängen über 4,00 Meter, empfiehlt sich eine Infrarot Deckenheizung. Bringen Sie die Heizpaneele nicht gegenüber einem Außenfenster an, da hier die Strahlungswärme größtenteils verloren geht. Die Heizpaneele benötigen ein freies Strahlungsfeld. Achten Sie darauf, dass die Wärmestrahlen wie ein Lichtstrahl durch den Raum dringen können und nicht von Einrichtungsgegenständen, wie etwa einem Sofa oder Schrank, daran gehindert werden.

* Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
1Ursprünglicher Preis des Händlers, 2Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers